www.grupporenzo.it , www.expiry.it, www.italcomsrl.it

Die Boutique Renzo Moda von Alife, mit circa 1100 m2, wurde im Mai 2011 eingeweiht und ist einer der Mehrmarken-Läden von Vincenzo und Salvatore Renzo. Das Konzept dieses Ladenlokals ist aus der Bewertung der Umgebung entstanden: Das Werk musste in einer Gemeinde römischen Ursprungs stehen, wo Architektur und Urbanistik noch auf den Entscheidungen basieren, welche die Römer zur Zeit der Gründung von Alife (Civitas Allipharum) getroffen haben, mit deutlichen Änderungen aufgrund der geschichtlichen Entwicklung der lokalen Bevölkerung.
Rundpfeiler in der Hauptfassade, die oft in den Gebäuden zu finden sind, die von der Gruppe Renzo s.r.l. konzipiert und geplant werden, begleiten die Struktur auf ihrer ganzen Höhe, die somit noch nach oben projektiert wird: Zwischen den Pfeilern befinden sich große Glaswände, die ein Ausstellen der verkauften Produkte erleichtern und das Tageslicht eindringen lassen.
Große Aufmerksamkeit wurde sowohl auf die energetischen Aspekte als auch auf die Auswirkungen dieses neuen Gebäudes auf die Umgebung und die Umwelt gelegt.

Die Wahl der Materialien, die diesen Raum verkleiden, ist der Ausdruck einer Designqualität, die als reines Szenario für die Ausstellung der Mode gedacht ist. Es war in jedem Fall eine große Herausforderung, einen Maxistore für mehrere Marken zu kreieren und dabei jeder Marke ihre eigene Image-Autonomie zu lassen. Diesbezüglich wurde versucht, ein neutrales und gleichzeitig charaktervolles Bühnenbild zu schaffen, um die Marke Renzo zu behaupten und dieser Wiedererkennbarkeit in der Umgebung zu verleihen.
Die Wahl der Fußbodengestaltung wurde nach einer umfassenden Marktuntersuchung vorgenommen, unter der Leitung der technischen Kompetenz des Planers und der gewerblichen Fachkenntnis des Bauherrn. Die Leistungen und das Fertigungsverfahren waren die Parameter, welche die Entscheidung des Planers beeinflusst haben, während der Innengestalter die Farben und Tonarten so ausgesucht hat, dass die glatten Werkstoffe der Einrichtungen und der architektonischen Strukturen betont werden und eine harmonische und weiche tragende Fläche des vertikalen Raums entsteht.
Für die externen Verkleidungen und die Fußbodenbeläge wurden Pietra Forte F2 und F3 und Pietra di Lava der Kollektion Format gewählt, während im Inneren Madreperla Avorio und Orlov (Kollektion Ma.de, formato 60x120) verlegt wurden: Die Produkte Iris Ceramica wurden aufgrund ihrer Qualität, Gegenwartsbezogenheit, Robustheit und Eleganz ausgesucht.

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen die beste Surferfahrung zu vermitteln.
Wenn Sie weitere Informationen zu den Cookies wünschen oder wie Sie die Freigabe der Browsereinstellungen verstellen können , dann gehen Sie auf unsere
Cookie Policy